Zum Inhalt springen

Aktuelles

Oldtimer im SCHUPPEN EINS ausgestellt

In Zusammenarbeit mit der KJH Schuppen Eins GmbH & Co. KG stellt die FEUERWEHR BREMEN als Dauerleihgabe einen restaurierten Volkswagen Typ 181 „Kurierwagen“, besser bekannt als „Kübelwagen“, aus.

Das ehemals bei der FEUERWEHR BREMEN als ABC-Erkundungskraftwagen (ABC-ErkKW) eingesetzte Fahrzeug diente dem Messen, Spüren und Melden radioaktiver und/oder chemischer Belastungen sowie dem Erkennen und Melden biologischer Kontamination. Ebenso diente es zum Aufsuchen von verstreuten radioaktiven Bruchstücken sowie der Kennzeichnung und der messtechnischen Überwachung kontaminierter Bereiche auch abseits befestigter Wege. Die Besatzung konnte damit Boden-, Wasser- und Luftproben nehmen und erfasste sowie meldete Wetterdaten (vgl.: Technische Kurzbeschreibung der Zentralstelle für Zivilschutz des Bundesverwaltungsamtes).

Von dem zwischen 1972 und 1977 gebauten Volkswagen Typ 181 wurden etwa 200 ErkKW für den Zivilschutz beschafft. In der Zeit zwischen 1985 und 2002 gab es drei ErkKW dieses Typs bei der FEUERWEHR BREMEN. In den ABC-Zügen Bremen-Blumenthal und Bremen-Seesenthom (heute Bremen-Neustadt) wurden Sie entsprechend verwendet.
Die Fachdienstausstattung der 1. Generation (Kübelwagen) ist aus heutiger Sicht spartanisch und spiegelt den Stand der mobilen Mess- und Nachweistechnik der 70er- und 80er-Jahre wieder.

Heute wird das Fahrzeug nur noch für Ausbildungszwecke im Technischen Betrieb (KFZ-Werkstatt) der FEUERWEHR BREMEN vorgehalten. Außerdem wird es wenige Male im Jahr zu „besonderen Fahrten“ in Betrieb genommen. Im SCHUPPEN EINS können Sie dieses Fahrzeug kostenfrei besichtigen.

 

Der SCHUPPEN EINS bildet in einem zentralen und stark frequentierten Umfeld einen attraktiven Rahmen für eine Vielzahl unterschiedlicher Nutzungen zum Thema historische Automobile, Liebhaberfahrzeuge sowie aktuelle Mobilitätsangebote mit zukunftsorientierten Antrieben. Er ist das Oldtimerzentrum und das Kompetenzcenter für Klassik- und Liebhaberautomobile im Raum Bremen und im Nordwesten Deutschlands. Der durchgehende breite Boulevard lädt die ganze Familie bei jedem Wetter zum Bummeln, Erleben und Flanieren ein. Dort haben sich neben stilsicheren Einzelhändlern und der Gastronomie Anbieter für unter anderem Restauration, Reparatur, Aufarbeitung, Pflege und Handel angesiedelt. Die gläsernen Werkstätten laden dazu ein, ihnen bei ihrer Arbeit über die Schulter zu blicken und das geschäftige Treiben zu beobachten. Laufend neue, angebotene sowie zu wartende und zu restaurierende Automobile sorgen hier für immer wieder andere Erlebnisse und Eindrücke. Mit diesem Projekt ist ein vollkommen neuer und einmaliger Ort in der Region entstanden. (Quelle: vgl. Homepage SCHUPPEN EINS)

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage vom SCHUPPEN EINS.