Zum Inhalt springen

Aktuelles

Unter Dampf – ohne Wasser geht hier nichts !

Die FEUERWEHR BREMEN betankt historische Dampflok.

Feuerwehr Bremen

Die Dampflok mit der Kennung 52 8038 gab der Hansestadt Bremen mit einem Besuch die Ehre. Im Vorfeld war den Betreibern der Lokomotive jedoch schon klar dass die „Else“ die Rückreise nach Rinteln ohne vorher Kohle und Wasser zu bunkern nicht schaffen würde. Hier kam die FEUERWEHR BREMEN ins Spiel. Ein Umstand, der der Modernen geschuldet ist: die Deutsche Bahn hält in der heutigen Zeit weder Kohlebunker noch Wasserspeicher entlang ihrer Gleisanlagen vor.

Die zur Befeuerung benötigte Kohle musste von einem mit Ladekran ausgerüsteten LKW geliefert werden. Wasser wurde über einen Hydranten dem Stadtwassernetz entnommen und über ca. 90 m Schlauchlänge bis zur Lok befördert. Das Betanken der immer noch unter Dampf stehenden Maschine übernahm in Absprache mit dem Wasserversorger die FREIWILLIGE FEUERWEHR BREMEN-Grambkermoor. Ein nicht besonders schwieriger aber mit Sicherheit auch nicht alltäglicher Einsatz der FEUERWEHR BREMEN.