Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Verkehrsunfall zwischen zwei LKW auf der A1

Eine eingeklemmte Person

(dzi) Zu einem folgenschweren Auffahrunfall zwischen zwei LKW kam es am Freitag den 21.04.2017 gegen 08:00 Uhr. Die Fahrzeuge waren auf der BAB 1 in Richtung Osnabrück unterwegs. Der Unfall ereignete sich kurz vor der Anschlussstelle Bremen/Brinkum. Der auffahrende LKW-Fahrer wurde bei dem Unfall im Beinbereich eingeklemmt und verletzt. Sein Beifahrer wurde ebenfalls leicht verletzt, war aber nicht eingeklemmt.

Auf Grund der Meldung entsandte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen Einsatzkräfte der Feuerwachen 2 und 4, den Rüstzug der Feuerwache 1 sowie den Rettungsdienst und den Einsatzleitdienst. Insgesamt waren an dieser Einsatzstelle 28 Einsatzkräfte mit 10 Fahrzeugen vor Ort.

Der eingeklemmte LKW-Fahrer wurde vom Rettungsdienst erstversorgt, stabilisiert und betreut. Zeitgleich bereiteten die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr die technische Rettung vor. Im weiteren Verlauf des Einsatzes ist der eingeklemmte Fahrer mit hydraulischem Rettungsgerät aus seiner Lage befreit und zur weiteren medizinischen Versorgung in eine Bremer Klinik transportiert worden.

Der Beifahrer wurde ebenfalls medizinisch Erstversorgt und in eine Bremer Klinik transportiert.

Die Anfahrt der Kräfte zur Einsatzstelle gestaltete sich bei diesem Einsatz problemlos, da durch die Autofahrer auf der BAB 1 eine vorbildliche Rettungsgasse gebildet wurde.

Über die Ursache des Unfalls sowie die Schadenhöhe ist derzeit nichts bekannt.


Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0