Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Maschinenbrand in einer Firma für Kaffeeveredelung

Keine verletzten Personen

(dec) Zu einem Maschinenbrand in einer Halle kam es heute, am 10.08.2017 in einem Unternehmen für Kaffeeveredelung in der Waterbergstraße im Stadtteil Industriehäfen.

Gegen 11:58 Uhr meldete die automatische Brandmeldeanlage der Firma ein Feuer. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwache 1 überprüften den betroffenen Bereich. Es stellte sich heraus, dass es in einer Halle zu einem Brand einer Sandstrahlmaschine gekommen war. Parallel zu den ersten Maßnahmen sind vom  Einsatzleiter weitere Kräfte angefordert worden.

Das Feuer wurde dann durch mehrere Trupps unter Atemschutz bekämpft. Zur Kontrolle mussten Teile der Dachhaut aufgenommen und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert werden.

Um 13:08 Uhr meldete der Einsatzleiter „Feuer in der Gewalt“. Auf Grund der starken Verrauchung und Größe  der Halle waren umfangreiche Entrauchungsmaßnahmen mit mehreren Hochleistungslüftern erforderlich. Insgesamt kamen bei diesem Einsatz 33 Einsatzkräfte mit 11 Fahrzeugen, unter ihnen Kräfte der Feuerwachen 1 und 5, der Einsatzleitdienst, der Rettungsdienst sowie die Freiwillige Feuerwehr Burgdamm zum Einsatz. Personen wurden nicht verletzt.

Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauern derzeit noch an. Zur Ursache sowie Schadenshöhe können noch keine Aussagen gemacht werden.


Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0