Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses

Zwei verletzte Personen

(dzi) Um ca. 17:30 Uhr meldeten mehrere Anrufer starken, dunklen Rauch aus dem Keller eines dreigeschossigen Mehrfamilienhauses im Randweg im Stadtteil Oslebshausen. Es sollten sich noch Personen im Gebäude befinden.

Der einsatzführende Disponent in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte die Feuerwehr- und Rettungswachen 1 und 5, die Freiwilligen Feuerwehren Burgdamm und Grambkermoor, den Notarzt und zwei Rettungswagen.

Die ersteintreffenden Kräfte, die bereits nach 7 Minuten vor Ort waren, bestätigten die Meldungen der Anrufer.

Im Keller des Gebäudes brannte diverses Gerümpel. Während ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr das Feuer im Keller bekämpfte wurden zwei weitere Trupps unter Atemschutz zur Rettung der Personen in den oberen Geschossen des Hauses eingesetzt.
Zwei Personen wurden unter dem Einsatz von Fluchtrettern aus ihren Wohnungen gerettet, vom Rettungsdienst versorgt und anschließen in Bremer Kliniken transportiert.

Um 18:16 Uhr konnte durch den Einsatzleiter "Feuer aus" gemeldet werden.

Das Gebäude wurde maschinell entraucht, alle Wohnungen kontrolliert und der Kellerbereich von der Wesernetz stromlos geschaltet.

Insgesamt waren ca. 50 Einsatzkräfte mit 14 Fahrzeugen vor Ort.

Die Schadenhöhe wird vom Einsatzleiter auf ca. 20.000 € geschätzt, die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.


Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0