Zum Inhalt springen

Was tun wenn es brennt?

Mit diesen Hinweisen sollen Verhaltensmaßregeln für den Brand- und Katastrophenfall gegeben werden.

WAS MAN STETS BEACHTEN SOLLTE:

  • Ruhe bewahren - schnell handeln. Vor jedem Löschversuch die Feuerwehr alarmieren!
  • Brandbekämpfung: Bis zum Eintreffen der Feuerwehr sollte die Zeit für Selbsthilfemaßnahmen genutzt werden, sofern keine Gefahr für das eigene Leben besteht.

Unterschätzen Sie niemals die Gefahr, indem Sie glauben, das Feuer allein löschen zu können - falscher Ehrgeiz ist gefährlich!

VERHALTEN BIS ZUM EINTREFFEN DER FEUERWEHR:

  • Gefährdete Personen verständigen, sofern erforderlich und möglich, aus dem Gefahrenbereich bringen, wenn nicht möglich, die Rettungskräfte informieren.
  • Wenn möglich, Brandbekämpfung mit vorhandenen Löschgeräten durchführen.
  • Wenn möglich brennbare Gegenstände aus der Nähe des Brandes entfernen.
  • Türen geschlossen halten, um die Ausbreitung von Rauch und Flammen zu vermeiden
  • Eingeschlossene Personen sollen sich am Fenster Bemerkbar machen.
  • Unter keinen Umständen Aufzüge benutzen. Durch den Rauch werden die Lichtschranken unterbrochen und die Türen schließen nicht mehr wenn Sie in ein verqualmtes Stockwerk gefahren sind. Erstickungsgefahr!
  • Anfahrten und Zugänge für die Feuerwehr freihalten.
  • Schlüssel für verschlossene Räume bereithalten!
  • Nach Ankunft der Feuerwehr dem Einsatzleiter kurze und sachliche Auskunft geben über:
    • Lage der Brandstelle
    • Ausdehnung des Brandes
    • Gefährliche Stoffe
    • Zugang zum Brandherd
    • Hinweise auf vermisste und gefährdete Personen.

DIE ERFAHRUNG HAT GEZEIGT
Panik und kopfloses Davonlaufen sind falsch.
Übersicht und Ruhe bewahren, Selbsthilfemaßnahmen einleiten.

WIE KANN ICH DIE FEUERWEHR ALARMIEREN ?

Nach oben

Telefonnotruf 112

feuerwehr112.png
Ob Haustelefon (mit Amtsanschluss), Münzfernsprecher oder Handy:

Über die europaweite Notrufnummer 112 erreichen Sie zuverlässig und gebührenfrei Ihre zuständige Feuerwehr- und Rettungsleitstelle.

Notruf-Fax 112

gebaerdensprache112.png

Erreichbarkeit der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle der FEUERWEHR BREMEN über ein Notruf-Fax.

Notruf-Fax herunterladen

Bitte bleiben Sie ruhig!

Antworten Sie auf die Fragen des Disponenten und machen Sie klare und deutliche Angaben!

Die erste Frage wird Ihnen der Disponent gleich in der Gesprächseröffnung stellen:

"Wo genau ist der Notfallort?"

Um Ihnen schnell und angemessen helfen zu können, werden folgende weitere Informationen abfragt:

  • Was ist passiert? (Feuer, Verkehrsunfall, Herzinfarkt usw.)
  • Wie viele Verletzte? (ein Verletzter, bewußtlose Person, Person in Gefahr)
  • Wer meldet den Notfall? (Name, Straße, Hausnummer, Ort, Telefonnummer)

Den Notruf nicht einfach beenden! Der Disponent wird versuchen, Ihnen Hilfeanweisungen zu geben. Bei medizinschen Notfällen können dies einfache Erste-Hilfe-Anweisungen bis hin zu Reanimationsunterstützung am Telefon sein.

Folgen Sie den Anweisungen des Disponenten! Wenn nötig, bleibt der Disponent bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte für Sie am Telefon.

Sollten Sie unsicher sein, sich die Situation verändert oder Sie weitere Fragen haben, rufen Sie umgehend wieder an.