Zum Inhalt springen

Einsatzleitwagen-Umweltschutz (ELW-U)

 

(the)Der ELW-U der FEUERWEHR BREMEN wurde 2007 ersatzbeschafft und ist ein speziell für Umweltschutzeinsätze ausgerüstetes Führungsfahrzeug, dass auf der Feuer- und Rettungswache 5 stationiert ist und durch einen Gefahrgutberater (Laufbahngruppe 2) im Dienstplan des Lösch-und Hilfeleistungsdienstes besetzt wird. Der Fachberater verfügt über entsprechende Kenntnisse um die Führungskräfte im Gefahrguteinsatz fachlich zu beraten und wird alarmiert wenn er in der Ausrückeordnung (AAO) der FEUERWEHR-BREMEN vorgeschlagen wird bzw. sein Einsatz beim aktuell vorliegenden Meldebild als erforderlich angesehen wird. Er wird auch bei Anforderungen von Feuerwehren der Nachbargemeinden, wenn er vom Einsatzleiter eingesetzter Bremer Löschzüge nachgefordert wird sowie bei sonstigen Einsätzen, welche aufgrund Ihrer Art oder Ihres Umfanges die Anwesenheit eines Gefahrgutberaters erforderlich machen, eingesetzt.

Das Fahrzeug ist zur Informationsbeschaffung mit umfassender Kommunikations.- und Messtechnik ausgerüstet. Im Fahrzeug sind u.a. außerdem ein GSM Handy, ein GSM Telefon und ein GSM Faxgerät verlastet. Um den schnellen und uneingeschränkten Zugriff auf die rechnergestützten Datenbänke bzw. das Internet oder Intranet der FEUERWEHR BREMEN zu gewährleisten wurde das KFZ mit einem Notebook, welches über Schnittstellen für WLAN, LAN, GSM und UMTS verfügt, ausgestattet.

Ein Aufgabenfeld der Messtechnik die auf dem Fahrzeug mitgeführt wird, ist die Feststellung der Ausbreitung von Schadstoffen. Zum Nachweis chemischer Stoffe für die z.Z. Einsatztoleranzwerte (ETW) festgelegt sind werden zwei Gasspürpumpen, welche mit verschiedenen Prüfröhrchen bestückt werden können,  auf dem KFZ mitgeführt.Bei der weiterführenden Messtechnik auf dem Fahrzeug, handelt es sich im einzelnen um drei Gasmess- und Gaswarngerät I-Brid, Typ MX6, zwei Photo Ionisations Detectoren PhoCheck Tiger und einen Microtector (EX/OX). Alle vorhandenen Messgeräte dienen zum Ausschluß bzw. zum Nachweis von explosionsfähigen Gas-, Dampf-, Luftgemischen, toxischen Stoffen sowie dem Nachweis gefährlicher Stoffe in den Aggregatzuständen, flüssig, und gasförmig. Für Strahlenschutzeinsätze sind zwei Kontaminationsnachweisgerät (Kontamat) und ein Dosisleistungsmessgerät X 50 DE  mit Teletektor, einer Hochdosissonde und einer Impulssonde auf dem KFZ verlastet. 

Zur Einsatzdokumentation sowie zur Koordinierung der Maßnahmen an der Einsatzstelle ist das KFZ mit einem Schreibtisch und ergänzender Literatur ausgestattet.

Mit einem speziellen Set ist auch eine Probenahme von z.B. unbekannten Stoffen in allen Aggregatzuständen möglich.


Technische Daten

Technische Daten
Fahrgestell: Mercedes-Benz Vito 115 CDI  
Aufbau Pollmann/Bremen
Leistung 110kW
Hubraum 2148 ccm
Gesamtlänge 4993mm
Gesamtbreite 1906mm
Gesamthöhe 2100mm
Leergewicht 2440KG
zul. Gesamtgewicht 2940KG

Nach oben