Zum Inhalt springen

Gerätewagen-Atemschutz (GW-A)

 

(the)Bei dem 2010 in Dienst gestellten Gerätewagen-Atemschutz (GW-A) der FEUERWEHR-BREMEN handelt es sich um einen Mercedes-Benz Atego dessen Ausbau durch die Fa. Pollmann Service Center erfolgte. Das Fahrzeug ist auf der Feuer- und Rettungswache 1  stationiert und führt den Funkrufnamen 1/56-01.

Um das Fahrzeug an Einsatzstellen, bei schlechten Sichtverhältnissen oder Dunkelheit besser erkennbar zu machen und um die Sicherheit bei Alarmfahrten zu erhöhen, sind außer den normalen Blaulichtern noch zwei blaue Frontblitzer und eine sogenannte Springlichteinrichtung eingebaut. Das Fahrzeug verfügt auch über eine Umfeldbeleuchtung. Die Hauptaufgabe des Fahrzeuges und des auf ihm eingeteilten Feuerwehrbeamten besteht darin, die an Einsatzstellen im gesamten Bremer Stadtgebiet benutzen Atemschutzgeräte (Preßluftatmer oder auch PA genannt)  gegen neue Geräte auszutauschen. Um dieses Fahrzeug zu besetzen, benötigt der Beamte zusätzlich zu der normalen Feuerwehrausbildung eine dreimonatige Zusatzausbildung zum Atemschutzgerätewart. Wenn Atemschutzgeräte, die auf vielen Einsatzfahrzeugen mitgeführt werden, im Einsatz oder während einer Übung benutzt werden müssen, alarmiert die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle den GW-A. Der Beamte fährt daraufhin mit dem Fahrzeug zur Einsatzstelle und tauscht die benutzten Atemschutzgeräte. Dieses Verfahren verhindert, dass Löschfahrzeuge ihren Ausrückebereich verlassen müssen um in der Atemschutzwerkstatt (ATW) auf der FW 1 ihre Geräte zu tauschen. Das hat den Vorteil, dass die Fahrzeuge schon auf der Rückfahrt zu ihren Wachen wieder voll einsatzbereit sind. Der GW-A fährt mit den gebrauchten Geräten zurück zur Feuer-und Rettungswache 1. Dort tauscht der Beamte die benutzten Geräte gegen Neue aus der Atemschutzwerkstatt. Auf dem Fahrzeug ist die Ausrüstung für das Atemschutz Notfallteam (bei der FEUERWEHR BREMEN "Erweiterter Sicherheitstrupp" genannt), 6 Langzeit-Zweiflaschen Preßluftamter (BD 96) mit CFK-Flaschen, 24 Einflaschen Pressluftatmer (PSS 90) mit Stahlflaschen, 30 Atemschutzmasken, 12 Fluchthauben, 15 Reserveflaschen (Stahl), 4 Reserveflaschen (CFK), 2 Flaschen medizinischer Sauerstoff ( 3 l) 12 Staubfilter, drei Rettungsschwimmkragen, eine Wärmebildkamera, 6 Kisten Mineralwasser sowie Ausrüstungsgegenstände für Angriffstrupps (z.B. Gürteltaschen) untergebracht. Die Preßluftatmer sind in Rollwagen untergebracht. Um das Entnehmen aus dem Fahrzeug zu erleichtern, verfügt es am Heck über eine hydr. Ladebordwand. Es können jedoch auch einzelne Geräte von aussen durch Rolläden oder von innen entnommen werden.
Ein Werkstattarbeitsplatz mit EDV sowie eine grosse seitliche Markiese runden die Ausstattung des GW-A ab.


Technische Daten

Technische Daten
Fahrgestell Mercedes-Benz Atego
Aufbau Pollmann Service Center
Leistung  
Hubraum  
Gesamtlänge 7050mm
Gesamtbreite 2500mm
Gesamthöhe 3350mm
Leergewicht 4560KG
zul. Gesamtgewicht 7490KG

Nach oben