Zum Inhalt springen

Drehleiter (DLK 23-12 L32)

Das Fahrzeug aus der Gruppe der Hubrettungsfahrzeuge ist für Rettungseinsätze von Menschen aus Höhen bis zu 32 Metern sowie für Lösch- und Hilfeleistungseinsätze konzipiert.

Die technische Herausforderung liegt in einer maximalen Ausladung bei größtmöglicher Nutzlast. Die L32 übertrifft die in der Norm DIN 14701 / PrEN 14043 geforderten Werte bei weitem. Dabei wurde bei der L32 die sog. CAN-Bus-Technologie angewendet. 13 dezentral über das ganze Fahrzeug verteilte CAN-Bus-Rechnereinheiten übernehmen Steuerungs- und Überwachungsaufgaben.

So kommt es eben nicht vorrangig auf das Erreichen der maximalen Rettungshöhe an, dort ist das deutsche Baurecht auf die Einsatzgrenzen der bei den Feuerwehren vorgehaltenen Drehleitern abgestimmt, sondern eher auf das Erreichen der erforderlichen Rettungshöhe bei Überwindung eines gewissen Abstandes zum Anleiterpunkt. Und hier stehen die Feuerwehren immer wieder vor unvorhersehbaren Problemen, meistens durch z.b. zugeparkte Feuerwehrzufahrten oder Umnutzungen von Feuerwehrentwicklungsflächen.

Um den Unwegbarkeiten gerade des ruhenden Verkehrs besser begegnen zu können, ist die L32 mit einer gelenkten Hinterachse der Firma TITAN versehen worden. Durch die verschiedenen Lenkarten wird die Wendigkeit dieses Fahrzeuges erheblich verbessert. So verringert sich der Wendekreis des immerhin knapp 10 Meter langen Fahrzeuges von 17,5 Meter auf 14,4 Meter. Mit parallel gelenkten Achsen kann das Fahrzeug sogar parallel versetzt werden.

Der Radstand von 4,16 Meter sowie die Fahrzeugbreite von 2,3 Meter verleihen dem Fahrzeug zusätzliche Wendigkeit.

Neben der normüblichen Beladung verfügt die L32 u.a. über

  • Hochleistungslüfter
  • Stromerzeuger 13,5 kVA
  • Schleifkorbtrage
  • Höhenrettungssatz ROLLGLISS
  • 2 Langzeit PA
  • Sprungretter SP 16

Nach oben


Technische Daten

Technische Daten
Fahrgestell DaimlerChrysler Atego
Aufbau Metz Aerials
Leistung 205kW /279PS
Hubraum 6374 ccm
Gesamtlänge 9945mm
Gesamtbreite 2370mm
Gesamthöhe 3250mm
kl. Wendekreis 14,5m
zul. Gesamtgewicht 15000KG
Leiteraufbau-Typ DLK 23-12 L 32
max. Rettungshöhe 32m
Leitersatz 4 teilig, Speziallegierung
Nennlast Rettungskorb 270KG / 3 Personen
Aufbau Aluminium stranggepresst
Geräteräume 6, ca. 4m³
Aufbau-Antrieb vollhydraulisch, eltr. Notpume

Nach oben