Zum Inhalt springen

Mitarbeiter mit Brandschutzausbildung

Die Verhütung und Bekämpfung von Bränden in Unternehmen ist eine Gemeinschaftsaufgabe aller der im Unternehmen beschäftigten Mitarbeiter. Ein besonders wichtiger Teil der Brandschutzorganisation in Arbeitsstätten sind dabei die im Brandschutz ausgebildeten Mitarbeiter.

In gewerblich genutzten Gebäuden mit einer Vielzahl von Mitarbeitern und externen Dienstleistern übernehmen sie wesentliche Brandschutzaufgaben an der Basis der Brandschutzorganisation.

Mitarbeiter im Brandschutz dienen der Sicherheit aller Personen in Gebäuden – zur schnellen Alarmierung der Feuerwehr, der unverzüglichen schnellen Bekämpfung von Entstehungsbränden und zur zügigen Räumung des Betriebsgebäudes. In Abhängigkeit von der Größe des Betriebes, der Anzahl der Mitarbeiter/ Gäste und der Nutzung werden Helfer mit Brandschutzaufgaben von der Firmenleitung bestellt. 

Aufgaben Helfer im Brandschutz

Helfer im Brandschutz sollen in erster Linie Entstehungsbrände bekämpfen. 
Ebenso sollen sie bei der schnellen Evakuierung der Betriebsgebäude helfen.
Aber auch im Bereich des Vorbeugenden Brandschutzes haben Brandschutzhelfer ihre Tätigkeiten.

Dazu zählen z.B.

  • Das Überwachen und Einhalten der Brandschutzordnung des Unternehmens,
  • Freihalten von Rettungswegen, Nichtblockieren von Feuerschutzabschlüssen und Türen mit Selbstschließern, Freihalten von Löschgeräten,
  • Im Alarmfall die Brandstelle erkunden, falls keine Eigengefährdung vorliegt,
  • nach Möglichkeit Entstehungsbrände bekämpfen, wenn dies ohne eigene Gefährdung möglich ist. Mitarbeiter, Besucher und mobilitätseingeschränkte Personen gemäß Räumungskonzept aus dem Gefahrenbereich bringen und bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreuen und versorgen,
  • das Einweisen der Feuerwehr,
  • besondere Aufgaben bei der Gebäuderäumung und an den Sammelplätzen,
  • ggf. besondere betriebsspezifische Maßnahmen im Brandfall.

Die Ausbildung der Helfer mit Brandschutzaufgaben ist auf den Betrieb abzustellen. 

Theoretische Ausbildung
  • Grundlagen des vorbeugenden Brandschutzes (inklusive gesetzliche Vorgaben)
  • Brand- und Löschlehre
  • Betriebliche Brandschutzorganisation
  • Funktions- und Wirkungsweise von
    • Feuerlöschgeräten,
    • Kleinlöschgeräten,
    • Wandhydranten,
    • Sprinkleranlage.
  • Absetzen einer Notrufmeldung
  • Erklärung aller Brandschutzeinrichtungen im Gebäude
  • Aufklärung über die Gefahren durch Brände im Betrieb
  • Verhalten und die Aufgaben im Brandfall 
Praktische Ausbildung

Bekämpfung von Entstehungsbränden mit Löschgeräten (praktischen Löschübungen)

  • Feuerlöscher
    • Wasserlöscher
    • Pulverlöscher
    • Schaumlöscher
    • Kohlendioxydlöscher
  • Strahlrohr Wandhydrant Typ S
  • C Strahlrohr

Ferner wird die Ausbildung durch Experimente unterstützt.

  • Fettexplosion
  • Spraydosenzerknall

Die Teilnahme der Mitarbeiter an der Unterweisung wird dokumentiert und aktenkundig übergeben.

Allgemeine Anfrage BU

Brandschutzunterweisung
captcha