Zum Inhalt springen

Aktuelles

Neue Drehleiter in Dienst gestellt

Metz DLAK auf Econic Fahrgestell

Bei der neuen DLK 23/12 handelt es sich um eine Metz Drehleiter auf einem Mercedes-Benz

Econic-Fahrgestell. Das Fahrzeug verfügt, wie auch die vorherigen Modelle, über eine lenkbare Hinterachse und ein Automatikgetriebe. Die DLK hat eine Leistung von 326 PS, ein Automatikgetriebe und ein zulässiges Gesamtgewicht von 15500 Kg.

Die erwähnenswertesten Neuerungen sind der große Vier-Personenkorb, der elektrisch verstellbare Bedienstand und das verbesserte Display am Bedienstand der Drehleiter.

Der große Korb lässt sich über alle Seiten besteigen. Vorne und hinten durch klappbare Türen und an den Seiten durch versetzte Querverstrebungen. Das Bedienpult im Korb ist wie bei den schon angeschafften Leitern verstellbar und ermöglicht eine bessere Handhabung durch den Maschinisten.

An dem elektrisch verstellbaren Bedienstand, gibt es neben der manuellen Einstellung, die automatische Anpassung an die Neigung des Leiterparks.

Bei der automatischen Anpassung erfolgt diese Bewegung proportional zur Leitersatzneigung und gewährleistet eine bessere Sicht auf die Leiterspitze.

Das modifizierte Display am Bedienstand gibt dem Maschinisten zu jeder Zeit die Informationen über die weitere Belastbarkeit des Korbes in Kilogramm.

Durch die komplett überarbeitete CAN-Bus Technologie ist die Drehleiter äußerst bedienerfreundlich und sicherer geworden.

Die DLK wurde auf der Feuer-Rettungswache 2 stationiert. Die alte Leiter wurde zur Feuer-und Rettungswache 5 als Reserveleiter verlegt.