Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Jahreswechsel 2017/18

Bremen verlebt ruhigen Silvesterabend

(jan) Der Jahreswechsel verlief aus Sicht der Feuerwehr Bremen erstaunlich ruhig. Im Lösch- und Hilfeleistungsdienst kam es zu insgesamt 26 Einsätzen. Das Spektrum reichte hier von brennenden Müllcontainern, ausgelösten Brandmeldeanlagen bis zum Kellerbrand. Hier gab es glücklicher Weise keine verletzten Personen.

Anders verhielt es sich im Rettungsdienst. Hier kam es, oftmals dem starken Alkoholgenuss geschuldet, zu annähernd 200 Einsätzen in der Silvesternacht. Der schon erwähnte, übermäßige Alkoholgenuss, Körperverletzungen und "normale Krankheitsfälle" bildeten hier das Einsatzspektrum.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0