Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Brennt Wirtschaftsgebäude auf dem Gelände des Krankenhauses Diako/ Brennt Unterstand an Garage

(bil) Um 02.53 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr Bremen ein Notruf von einem Mitarbeiter des Krankenhauses Diako im Bremer Stadtteil Gröpelingen. Er meldete einen hellen Feuerschein und Rauchentwicklung auf dem dortigen Parkgelände.

Aufgrund der noch unklaren Lage wurden der Einsatzleitdienst, der Löschzug der Feuerwache 5, die Freiwilligen Feuerwehren Grambkermoor und Burgdamm, sowie der stadtbremische Rettungsdienst alarmiert.

Die erste Rückmeldung des Zugführers lautete " Lage auf Sicht", es brennt ein Wirtschaftsgebäude 15mx30m in voller Ausdehnung.  Die Brandbekämpfung wurde sofort mit mehreren B.-Rohren und C.-Rohren eingeleitet. Es befanden sich keine Personen in dem Gebäude.

Dem Krankenhaus wurde angewiesen eventuelle offene Fenster zu schließen. Der Krankenhausbetrieb war zu keiner Zeit beeinträchtigt.

Um 03.35 Uhr konnte vom Einsatzleiter die Meldung "Feuer in der Gewalt" gegeben werden. Um 04.31 Uhr "Feuer aus".

Insgesamt waren 9 Fahrzeuge mit 39 Einsatzkräften vor Ort.

Zur Schadenhöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Brandursachenermittlung wird von der Polizei aufgenommen.

 

(bil) Parallel, um 03.20 Uhr, erreichte die Leitstelle der Feuerwehr Bremen mehrere Anrufe aus der Oslebshauser Heerstraße ebenfalls im Bremer Stadtteil Gröpelingen.

Dort brannte eine Unterstand an einer Garage in voller Ausdehnung.

Hierhin wurden Kräfte der Feuerwache 1, sowie die Freiwillige Feuerwehr Blockland und Burgdamm alarmiert.

Das Feuer wurde mit drei Trupps unter umluftunabhängigen Atemschutz mit mehreren C.Rohren bekämpft. Um 04.10 Uhr war das Feuer unter Kontrolle. Die daneben liegenden Garagen wurden zum Teil in Mitleidenschaft gezogen. Zur Stunde halten die Nachlöscharbeiten noch an.

Insgesamt sind dort 5 Fahrzeuge mit 21 Einsatzkräften vor Ort.

Zur Schadenhöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden.

 

 

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0