Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Feuer auf einem Balkon eines Hochhauses

(weg/san) Am Abend des 16.Mai meldeten mehrere Anrufer ein Feuer auf dem Balkon eines Hochhauses. Die Flammen schlugen bereits über auf den darüberliegenden Balkon. Die Rauchentwicklung konnte von den Einsatzkräften schon auf der Anfahrt wahrgenommen werden. 15 Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Bremen bekämpften das Feuer in der Bürgermeister-Kürten-Straße im Stadtteil Rönnebeck. Drei Trupps wurden unter Atemschutz mit Strahlrohren zum Teil über eine Drehleiter zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ca. 40 Einsatzkräfte waren an der Einsatzstelle eingebunden. Es brannten Einrichtungsgegenstände auf dem Balkon. Der Rettungsdienst versorgte vier Anwohner mit einem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation, ein Transport in ein Krankenhaus war nicht erforderlich. Bereits nach 30 Minuten, um 20:50Uhr konnte die Meldung: "Feuer aus" vom Einsatzleiter gegeben werden. Zur Sachschadenshöhe und zur Brandursache konnte keine Aussage getroffen werden. 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0