Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Christbaum_03.jpg

Brandschutz zu Weihnachten

 

 

 

 

 

 

Empfehlungen der FEUERWEHR BREMEN zur Advents-und Weihnachtszeit.

 

(bur) Jedes Jahr in der Advents- und Weihnachtszeit ereignen sich zahlreiche Brände von Adventsgestecken und Weihnachtsbäumen. Brandursache ist in fast allen Fällen der unsachgemäße oder leichtsinnige Umgang mit brennenden Wachskerzen. Wenn Sie die folgenden Ratschläge beachten, kann die Gefahr deutlich eingeschränkt werden und Sie können eine schöne Weihnachtszeit verbringen

Lassen Sie ihre Kerzen nicht unbeaufsichtigt brennen und verwenden Sie eine feuerfeste Unterlage für ihre Adventsgestecke. Sofern Sie an ihrem Weihnachtsbaum echte Kerzen verwenden, sollten Sie folgende Punkte beachten.

  • Kaufen Sie einen frischen Baum und bewahren Sie ihn im Vorfeld an einem kühlen Ort auf
  • Stellen sie ihren Weihnachtsbaum standsicher auf und sichern ihn gegen Umfallen
  • Wählen sie den Aufstellungsort so, dass der Baum nicht mit brennbaren Materialen in Verbindung kommen kann
  • Wachskerzen sollen sicher befestigt werden.
  • Verwenden Sie nicht tropfende Kerzen
  • Christbaumschmuck soll möglichst unbrennbar sein
  • Halten Sie geeignete Löschmittel bereit (Feuerlöscher, Wassereimer, nasse Handtücher usw.)
  • Beaufsichtigen Sie Kinder, wenn sie in der Nähe des Weihnachtsbaumes spielen
  • Entsorgen sie nach den Festtagen ihren Weihnachtsbaum unverzüglich. Ein trockener Weihnachtsbaum stellt eine hohe Brandgefahr dar. Statistisch gesehen ereignen sich die meisten Brände erst in der Zeit nach Weihnachten

 

Aber auch von elektrischen Lichtern kann eine Gefahr ausgehen. Vor der Verwendung kontrollieren sie unbedingt die Lichterkette auf Kabelbrüche. Durch defekte Lichterketten können Kurzschlüsse entstehen und einen Brand verursachen.

Sollte es dennoch zu einem Brand kommen, bewahren Sie Ruhe und alarmieren  unverzüglich die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0