Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

ambrill1.jpg
Fotos: Feuerwehr Bremen

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Hydraulisches Rettungsgerät im Einsatz

(rsb) Gegen 13:40 Uhr ereignete sich auf der Brillkreuzung ein schwerer Verkehrsunfall mit 2 beteiligten PKW. Daraufhin wurden die Feuerwachen 1, 2, 4, der Rettungsdienst, der Einsatzleitdienst sowie der Rüstzug zur Einsatzstelle alarmiert.

Die Fahrer beider kollidierten PKW wurden verletzt, durch die starken Deformationen wurde 1 Person im Fahrzeug eingeklemmt.

Nach der rettungsdienstlichen Erstversorgung und Stabilisierung des Fahrzeugs, wurde mit hydraulischem Rettungsgerät (sog. Rettungsschere- und Spreizer), das gesamte Dach entfernt. Diese Variante ermöglicht eine für den Patienten besonders schonende Rettung. Die beiden Fahrer wurden in bremische Krankenhäuser transportiert.

Die ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden durch einen Gerätewagen - Umweltschutz abgestreut.

Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Polizei aufgenommen.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0