Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Verkehrsunfall mit Straßenbahn

Mehrere verletzte Personen

 

(jan) Am 14.12.2011, um 11.15 Uhr, wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Verkehrsunfall in der Kurt-Schumacher-Allee in der Neuen Vahr gemeldet. Dort waren ein Pkw und eine Straßenbahn kollidiert.

Aufgrund der Meldung wurde von der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle das Alarmstichwort MANV (Massenanfall von Verletzten) ausgelöst. Daraufhin wurden 17 Einsatzfahrzeuge, darunter zehn Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, der Leitende Notarzt sowie der Großraumrettungswagen der Feuerwehr zur Einsatzstelle alarmiert.

Insgesamt befanden sich ca. 40 Fahrgäste, größtenteils Schulkinder, in der Straßenbahn. Alle Fahrgäste wurden rettungsdienstlich untersucht. Im Ganzen wurden sieben Personen, darunter drei Kinder, in Krankenhäuser transportiert.

Die anderen Schulkinder wurden von der Feuerwehr in die nahe gelegene Schule gebracht um dort von ihren Eltern abgeholt zu werden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt der Einsatzleiter der Feuerwehr auf ca. 30.000 €.

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0