Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Verpuffung in einem Einfamilienhaus, eine verletzte Person

(men) Am 18.03.2011, um 13:12 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle eine Explosion in einem eingeschossigen Wohngebäude mit ausgebauten Dachgeschoss in der Straße, Vor dem Heisterbusch, im Stadtteil Lesum gemeldet.

 

Aufgrund der Meldung wurde der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 1, 5 und 6 sowie die Freiwillige FEUERWEHR BREMEN – Schönebeck und der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren teilweise Fensterscheiben zerborsten und die Giebelwand sowie Teile des Mauerwerkes stark beschädigt. Zu diesem Zeitpunkt war das Gebäude nicht bewohnt, wurde aber durch Handwerker renoviert.

 

Eine Erkundung der Sachlage ergab, dass es in einem holzbefeuerten Heizkessel eine Verpuffung gab. Vorsorglich wurden zwei Trupps unter schweren Atemschutz mit Messgeräten und Aufbau des Brandschutzes eingesetzt.

 

Ein Handwerker wurde mit einer Knieverletzung in ein Krankenhaus transportiert.

 

Ein Statiker hat am Gebäude ein Schaden von ca. 150.000 Euro festgestellt. Das Gebäude kann im Augenblick nur teilweise betreten werden.

 

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0