Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Feuer in Wäscherei

Heissmangel verdient sich ihren Namen

(rsb) Um 20:22 Uhr am Abend des 13.05.2011 meldete ein Mitarbeiter einer Wäscherei in der Bremer Neustadt einen Brand in einer Heissmangel.

Es rückten Kräfte der Feuerwachen 1 und 4, die freiwillige Feuerwehr Neustadt sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle aus.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte die 3m x 6m große und 350.000 € teure Maschine im unteren Bereich. Die Brandbekämpfung wurde mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C - Rohr durchgeführt. Die "Feuer aus" Meldung erfolgte genau eine Stunde später, da sich aufgrund der Konstruktion der Maschine die Brandbekämpfung schwierig gestaltete. Ein Mitarbeiter, der erste Löschversuche unternahm, wurde zwischenzeitlich vom Rettungsdienst versorgt, ein Transport in ein Krankenhaus war allerdings nicht erforderlich.

Der Schaden an der Maschine beträgt laut Aussage des Betreibers ca. 30.000 €.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0