Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Baum_01.jpg
Fotos: Feuerwehr Bremen

Zahlreiche Einsätze der Feuerwehr im Stadtgebiet Bremen

Umgestürtzte Bäume und abgrebrochene Äste halten Bremer Feuerwehr in Atem

 

(zaw) Am 14.07.2011, um 19:51 Uhr, ging in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Notruf über einen großen abgebrochenen Ast eines Baumes in der Wigmodistraße im Stadtteil Blumenthal ein.

 

Bei Erkundung der ersteintreffenden Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwache 6, wurden massive Schäden an dem betroffenen Baum festgestellt. Der Baum, eine ca. 20 m hohe Linde mit einem Durchmesser von ca. 80 cm., war bis in drei Meter Höhe komplett in der Mitte gespalten. Von dem Baum ging eine erhöhte Gefahr für die umliegende Baumallee, sowie für angrenzende Wohnhäuser aus.

 

Aufgrund der Lage vor Ort wurde von der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle der Einsatzleitdienst, der Rüstzug der Feuerwache1, bestehend aus einem Rüstwagen und einem Feuerwehrkran, sowie die Freiwillige FEUERWEHR BREMEN-Blumenthal zur Einsatzstelle alarmiert.

 

Der Baum wurde mit Hilfe einer Drehleiter, sowie der Unterstützung durch den Feuerwehrkran, Stück für Stück von oben bis auf ca. drei Meter Höhe mit Kettensägen zerteilt, abgetragen und anschließend auf dem Erdboden abgelegt.

 

Der Einsatz zog sich noch bis in die späten Abendstunden hinein. Vor Ort im Einsatz waren ca. 24 Einsatzkräfte mit neun Einsatzfahrzeugen.

 

In der Arberger Heerstraße im Stadtteil Arbergen stürzte ein Baum auf zwei dort abgestellte PKW. Personen kamen hierbei nicht zu Schaden. Den entstandenen Sachschaden an den zwei  PKW schätzt der Einsatzleiter der Feuerwehr auf ca. 10.000 Euro.

 

Im Verlaufe des Abends kam es im gesamten Stadtgebiet Bremen zu mehreren kleineren Technischen Hilfeleistungen, bei denen mehrere umgestürzte Bäume von der Feuerwehr zersägt oder entfernt werden mussten.

 

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0