Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Feuer in einem landwirtschaftlichen Anwesen

Hoher Sachschaden, keine verletzten Personen

 

(jan) Am 20.08.2011, um 16.03 Uhr, wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Feuer in der Wehrstraße, im Stadtteil Habenhausen gemeldet. Dort sollte es in einem alten Bauernhaus brennen. Aufgrund dieser Meldung wurden der Direktionsdienst, der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 2 und 4, die Freiwilligen Feuerwehren Neustadt und Arsten sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte es in einem ca. 300 Jahre alten Gebäudekomplex, dass aus einem zweigeschossigen Betriebs- und Wirtschaftsgebäude mit den Ausmaßen von ca. 20m x 13m und einem zweigeschossigen, direkt angrenzenden Nebengebäude mit den Ausmaßen von ca. 30m x 13m bestand. Im Nebengebäude befanden sich sowohl im Erdgeschoss als auch im Obergeschoss Wohnbereiche.

Aus bisher ungeklärter Ursache waren im Betriebs- und Wirtschaftsgebäude Flammen ausgebrochen. Über das hölzerne Ständerwerk hatte sich das Feuer bereits ins Obergeschoss und den Dachstuhl ausgebreitet. Personen kamen nicht zu Schaden.

Der als Wohnbereich genutzte Gebäudeteil konnte durch das massive und schnelle Eingreifen der Feuerwehr gehalten werden.

Das Feuer wurde von acht Trupps unter Atemschutz mit zwei B-Rohren, drei C-Rohren sowie zwei Wenderohren über Drehleitern, bekämpft und gelöscht.

Um 17.20 Uhr konnte „Feuer in der Gewalt“ gemeldet werden.

Die Schadenhöhe wird von der Feuerwehr auf ca. 300.000 € geschätzt.

Um 17.56 Uhr meldete der Einsatzleiter „Feuer aus“. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten werden sich aber bis in die Abendstunden hinziehen, da die Dachhaut des Gebäudes aufgenommen werden muss, um eventuelle Glutnester abzulöschen.

Die Kripo hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0