Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Gefahrstoffunfall in Bremer Universität

Fünf Personen vorsorglich in Kliniken transportiert

 

(heu)  Am 29.03.2011, um 11:40 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Gefahrstoffunfall in der Leobener Straße in der Bremer Universität gemeldet.

 

Aufgrund der Meldung wurden der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen  1 und 2, der Umweltschutzzug der Feuerwache 5, sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten bereits alle Personen das Gebäude verlassen.

Es stellte sich heraus, dass im 3. Obergeschoss des fünfgeschossigen Uni-Gebäudes ein Glas, gefüllt mit einem Liter Phenol, beschädigt wurde.

Diese ätzende, giftige Flüssigkeit kann über die Haut in den menschlichen Körper aufgenommen werden.

Zur Erkundung und Kontrolle des Gebäudes wurden drei Atemschutztrupps mit Chemikalienvollschutzanzügen und Messgeräten ausgerüstet. Die Messungen ergaben eine leicht erhöhte Konzentration an Phenol, die aber nicht im Bereich einer Gefährdung lag.

Fünf Personen klagten über Schwindel und Übelkeit. Diese wurden zur Überwachung vorsorglich in Bremer Kliniken transportiert.

 

Das ausgetretene Phenol wurde mit einem Chemiekalienbindemittel abgestreut und aufgenommen. Das Gebäude wurde anschließend gelüftet.

 

Um 13:45 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

 

Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Anwohner.

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0