Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Feuer in Betrieb für Schadstoffentsorgung

Keine verletzten Personen

 

(jan) Am 19.04.2012, um 16.04 Uhr, wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle von mehreren Anrufern ein Feuer in der Louis-Krages-Straße in Bremen Industriehäfen gemeldet. Zeitgleich löste die Brandmeldeanlage in dem Betrieb für Schadstoffentsorgung aus.

Aufgrund der Meldungen wurden der Direktionsdienst, der Einsatzleitdienst, die

Feuerwachen 1, 2, 4 und 5 mit dem Umweltschutzzug, die Freiwilligen Feuerwehren Schönebeck und Blockland sowie der Rettungsdienst alarmiert. Insgesamt waren zeitweise 13 Fahrzeuge mit ca. 50 Einsatzkräften vor Ort.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannten Kunststoffe in einer Schadstoffbox, wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Messungen ergaben jedoch, dass zu keiner Zeit Gefahr für Anwohner oder Umwelt bestand.

Das Feuer wurde von vier Trupps unter Atemschutz mit zwei C-Rohren bekämpft und gelöscht. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in die frühen Abendstunden hin.

Zum entstandenen Sachschaden konnten keine Angaben gemacht werden.

Die Kripo hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0