Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Katze_1.JPG

Katze aus Notlage befreit

(heu) Am späten Nachmittag des 23.06.2012 meldete sich eine besorgte Frau aus der Kurt-Georg-Kiesinger-Allee im Ortsteil Kattenesch in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle. Vor mehreren Tagen wurden vor ihrem Gebäude Fertiggaragen aufgestellt und seit zwei Tagen hörte sie eine Katze darunter miauen.

 

Aufgrund dieser Meldung wurden die Feuerwache 4 sowie der Rüstzug der Feuerwache 1 zur Einsatzstelle alarmiert.

 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich die Lage genau so dar, wie von der Anruferin geschildert. Die Katze steckte in einem Hohlraum unter einer Fertiggarage fest.

Zunächst versuchten die Einsatzkräfte die Fertiggarage mit einem Presslufthebekissen anzuheben. Dieser Versuch scheiterte jedoch da das Kissen nicht weit genug unter die Garage geschoben werden konnte. Der Einsatzleiter entschied sich daraufhin die Katze durch graben eines Zuganges zu befreien. Die Einsatzkräfte gruben ein ca. 50 cm tiefes Loch mit einem Durchmesser von ca. einem Meter.

Nachdem die Katze unverletzt von den Einsatzkräften befreit wurde, nahm sie eine Anwohnerin in ihre Obhut um sie am Montag dem Tierheim zuzuführen.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0