Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Senatspokal1.jpeg
Fotos: Feuerwehr Bremen

Bremer Feuerwehrmeister gekürt

Die Freiwilligen Feuerwehren traten am 14. Juli zum Senatspokal an. Auf dem Stadtwerder direkt am Werdersee streiteten 16 Gruppen um die Bremer Feuerwehrmeisterschaft. Den Titel gewann die Feuerwehr Seehausen - bereits das dritte Mal nach 2006 und 2008 in diesem Jahrtausend. Gruppenführer Rolf Dubiel erhielt den Pokal aus den Händen von Karl-Heinz-Knorr, Bremens Leitender Branddirektor.

An seinem Geburtstag hatte Ulrich Mäurer, Senator für Inneres und Sport, den Pokalwettbewerb auf der Liegewiese am Werdersee eröffnet. Ausrichter war die Freiwillige Feuerwehr Neustadt anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums. So musste die Neustädter Gruppe als erste starten. In 77 Sekunden führte die Mannschaft die Löschübung durch. Doch vier Mannschaften unterboten das Ergebnis des Gastgebers. Auf den Plätzen zwei, drei und vier landeteten die Wehren aus dem Blockland, aus Grambkermoor und aus Huchting.

Den Sieg errangen die Seehauser mit einer guten Mischung aus Nachwuchskräften und erfahrenen Feuerwehrkameraden. "Die FF Seehausen zählt traditionell beim Senatspokal zu den Favoriten und hat in diesem Jahr verdient gewonnen", betont Marcus Schleef, Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes. "Wir wünschen Seehausen und den vier weiteren Bremer Gruppen viel Erfolg beim Hanseatenpokal." In dem von Schleef angesprochenen Wettbewerb messen sich die fünf besten Gruppen aus den Hansestädten Hamburg und Bremen. Im nächsten Jahr findet dieser Vergleich in Bremen statt.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0