Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Feuer in Filteranlage

Keine verletzten Personen

 

(rsb) In einem Kaffeeverarbeitenden Betrieb in der Überseestadt, kam es gegen 09:20 Uhr zu einem Feuer.

 

Es brannten Kaffeestäube in einer Filteranlage sowie einem angeschlossenen Rohrsystem. Kräfte der Feuerwachen eins und fünf bekämpften das Feuer unter Atemschutz mit einem C- Rohr. Die Löschmaßnahmen gestalteten sich langwierig, da Glutnester zuerst mit der Wärmebildkamera aufgespürt werden mussten. Nach Lokalisierung wurde das Rohrsystem entsprechend demontiert und die Glutnester abgelöscht.

 

Gegen 10:50 Uhr waren die Löscharbeiten beendet. Das Gebäude wurde mit einem Drucklüfter entraucht.

 

Die Schadenshöhe beträgt 20.000 Euro.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0