Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Großeinsatz für die Feuerwehr

9 Verletzte durch Brand in Mehrfamilienhaus

 

 

(jan) Am 30.09.2012, um 05.51 Uhr, wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Notfall in der Gröpelinger Heerstraße gemeldet. In einem Mehrfamilienhaus meldeten die Anrufer Feuer, mehrere Personen sollten sich noch im Gebäude befinden.

Aufgrund der Meldung wurden der Direktionsdienst, der Einsatzleitdienst, der Ärztliche und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, die Feuerwachen 4 und 5, die Freiwillige Feuerwehr Grambkermoor, mehrere Rettungs- und Notarzteinsatzfahrzeuge sowie eine Betreuungseinheit des Deutschen Roten Kreuzes zur Einsatzstelle alarmiert.

Alles in allem waren 50 Einsatzkräfte mit 18 Fahrzeugen im Einsatz.

Beim Eintreffen der Kräfte brannte es im Keller und im zweiten Obergeschoss des dreigeschossigen Wohngebäudes. Dort war aus bisher unbekannter Ursache Müll und Unrat in Brand geraten. Das Gebäude war bereits stark verraucht.

Insgesamt wurden elf Bewohner von der Feuerwehr gerettet, vier davon über eine Drehleiter. Nach einer rettungsdienstlichen Erstversorgung wurden neun Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Bremer Krankenhäuser transportiert.

Das Feuer wurde von vier Trupps unter Atemschutz mit 2 C-Rohren bekämpft und gelöscht.

Um 06.29 Uhr konnte vom Einsatzleiter „Feuer aus“ gemeldet werden.

Der Sachschaden wird von der Feuerwehr auf ca. 100.000 € geschätzt.

Die Kripo hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0