Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Wohnungsbrand im Hochhaus in Bremen-Nord

 

(des) Um 8:58 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle von mehreren Anrufern der Brand einer Wohnung im 6. Obergeschoss eines 14geschossigen Wohngebäudes im Stadtteil Lüssum-Bockhorn gemeldet.

 

Daraufhin wurden zur Einsatzstelle Kräfte der Feuerwachen 6 und 5, der Einsatzleitdienst und die Freiwilligen Feuerwehren Farge und Blumenthal sowie der Rettungsdienst entsandt.

 

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Wohnung in voller Ausdehnung brannte. Die beiden Bewohner, ein Vater mit seinem Sohn, hatten die Wohnung bereits verlassen. Vater und Sohn wurden vor Ort vom Rettungsdienst und dem Feuerwehr-Notarzt untersucht. Der Transport in ein Krankenhaus war jedoch nicht erforderlich.

 

Weitere Bewohner waren in ihren Wohnungen aufgrund des verrauchten Flures eingeschlossen. In den rauchfreien Wohnungen bestand für sie jedoch keine Gefahr, daher konnten sie dort verbleiben.

 

Die Brandbekämpfung wurde von insgesamt vier Trupps unter Atemschutz mit zwei C-Rohren durchgeführt. Die Maßnahmen wurden über eine in Stellung gebrachte Drehleiter unterstützt. Um 9:49 Uhr meldete der Einsatzleiter „Feuer aus“. In der Folge waren umfangreiche Lüftungsmaßnahmen notwendig um die Flure zu entrauchen. Hierzu wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Insgesamt waren am Einsatz 14 Fahrzeuge mit 40 Einsatzkräften beteiligt.

 

Der Einsatz war gegen 11:18 Uhr beendet.

 

Die Schadenshöhe wird vom Einsatzleiter auf ca. 100.000 € geschätzt.

 

 

Die Ermittlungen zur Brandursache werden durch die Kriminalpolizei übernommen.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0