Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

l1.JPG

Kanus auf Wümme gekentert

Keine verletzten Personen

 

 

(heu) Am 17.05.2013 um 13:58 Uhr meldete ein Bürger über Notruf ein gekentertes Boot. Die Unfallstelle befand sich auf der Wümme in Höhe des Deichverbandes rechts der Weser.

 

Aufgrund der Meldung wurden der Einsatzleitdienst, die Feuerwache 2, die Freiwillige Feuerwehr Lehesterdeich sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

 

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte waren 2 Kanus mit 6 Kindern im Alter zwischen 13-15 Jahren gekentert. 2 Kinder hatten sich selbstständig ans Ufer gerettet. 4 Kinder saßen an der Böschung im Schilf und konnten sich nicht selbstständig in Sicherheit bringen.

Die Kinder wurden mittels Leitern gerettet und  vom Rettungsdienst versorgt.

Alle Kinder waren zwar durchnässt, jedoch unverletzt.

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0