Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Ente4.JPG
Fotos: Feuerwehr Bremen

Die "Wilde 13" auf Irrwegen

Familienzusammenführung der besonderen Art

(rsb) Am heutigen Vormittag erhielt die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle einen Notruf, der eine Entenfamilie in Not schilderte.

Die Einsatzstelle befand sich in der vielbefahrenen Huchtinger Heerstraße. Am Treppenfuß eines Kellerniederganges befand sich eine Entenmutter mit 13 Jungtieren, der dazugehörige Erpel kreiste über dem Haus. Die Küken schafften den Weg Treppauf nicht aus eigener Kraft, sodass die Kräfte der Feuerwache vier zu Hilfe kamen. Die Küken wurden in einem Wäschekorb zum nahegelegenen Huchtinger Fleet transportiert und ins Freie entlassen. Dieser Vorgang wurde von der Mutter unter Argusaugen beobachtet. Am Fleet angekommen, schwamm die wiedervereinte Familie in die Freiheit.

Als Dankeschön wurde ein Kollege von einem Küken am Arm liebevoll angeknabbert, glücklicherweise drückte ein anderer Kollege den Auslöser...


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0