Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Weser1.jpg

Rettung in letzter Sekunde

Rottweiler-Hündin treibt auf Weserwehr zu

 

 

(heu) Am 31.05.2013 um 12.46 Uhr meldete ein Bürger der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle einen in der Weser treibenden Hund. Die Strömung trieb den Hund auf das Weserwehr zu.

 

 

Aufgrund der Meldung wurden die Feuerwache 2 sowie die Feuerwehrtaucher zur Einsatzstelle alarmiert.

 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten Passanten die 3-jährige Rottweiler-Hündin „Cindy“  mit einem Rettungsring an der Spundwand gesichert. Ein Retten aus dem Wasser war ihnen aufgrund des hohen Körpergewichtes jedoch nicht möglich.

 

Cindy und Ihr Herrchen hatten zuvor „Stöckchen holen“ gespielt. Leider schwamm Cindy zu weit auf die Weser, geriet in die starke Strömung und trieb auf das Weserwehr zu. Aufmerksame Passanten warfen dem Tier einen Rettungsring mit Leine zu und zogen es an die Spundwand.

Die mittlerweile eingetroffenen Feuerwehrtaucher stiegen in die Weser, sicherten die Hundedame und schafften sie die Spundwand hinauf.

 

Überglücklich konnte der Eigentümer seine Hündin in die Arme schließen. Wäre das Tier wenige Meter weiter in den Sog des Weserwehres gezogen worden, hätte es den Zwischenfall mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht überlebt.

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0