Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

IMG_5216__2_.JPG
Fotos: Feuerwehr Bremen

Unfall auf der BAB 27

Eine verletzte Person

 

 

(jan) Am 18.07.2013, um 11.21 Uhr, wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Verkehrsunfall auf der Autobahn 27, in Richtung Bremer Kreuz auf Höhe Lesum-Brücke gemeldet. Mehrere Anrufer, darunter ein Bootsführer auf der Lesum, meldeten einen verunglückten Bus. Teilweise war von einem Reisebus bzw. einem Schulbus die Rede, in dem mehrere verletzte Personen eingeklemmt sein sollten.

Aufgrund dieser Meldungen wurde von der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle das Einsatzstichwort „Massenanfall von Verletzten“ ausgelöst und der Direktionsdienst, der Einsatzleitdienst, der Rüstzug der Feuerwache 1, die Feuerwachen 5 und 6, die Freiwillige FEUERWEHR BREMEN-Schönebeck sowie massiv Einheiten aus dem Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert. Insgesamt waren 15 Fahrzeuge mit ca. 50 Einsatzkräften vor Ort.

Beim Eintreffen der Kräfte stellte sich heraus, dass es sich um einen Gelenkbus handelte, der eine „Leerfahrt“ hatte. Aus bisher ungeklärter Ursache war er gegen den Betonsockel einer Schilderbrücke  in der Mittelleitplanke gefahren. Der 50-jährige Fahrer war in seinem Fahrzeug eingeklemmt und bei dem Unfall schwer verletzt worden.  

Nach der Erstversorgung durch einen Feuerwehrnotarzt wurde er aus seiner Lage befreit und in ein Bremer Krankenhaus transportiert.

Bis ca. 13.20 Uhr war die Autobahn 27 Richtung Bremer Kreuz gesperrt.

 

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0