Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

2014_39_Hofbraeuhaus1.JPG

Kellerbrand im Landgerichtsgebäude

(des) Am Samstagmittag um 11:38 Uhr wurde die FEUERWEHR BREMEN durch die automatische Brandmeldeanlage des Landgerichts in den Einsatz gerufen. Initial wurde dementsprechend nach der Alarm- und Ausrückeordnung ein Löschzug bestehend aus zwei Hilfeleistungslöschfahrzeugen und einer Drehleiter entsandt. Der Einsatzleiter erkundete vor Ort den Brand von Kühlschränken im ausgedehnten Keller des „Hofbräuhauses“, welches im Erdgeschoss des Landgerichtsgebäudes ansässig ist.

Aufgrund der Sachlage wurden weitere Einsatzkräfte zum Brandort alarmiert. Insgesamt waren 54 Einsatzkräfte mit 10 Fahrzeugen von den Berufsfeuerwachen 1, 2 und 4, der Einsatzleitdienst, die Freiwillige FEUERWEHR BREMEN-Neustadt und der Rettungsdienst vor Ort. Es kam infolgedessen zu kurzzeitigen Beeinträchtigungen im öffentlichen Nahverkehr.

Der Brand war gegen 12:23 Uhr von insgesamt 6 Trupps unter Atemschutz gelöscht und betraf letztendlich nur Keller-Räumlichkeiten der Gastronomie. Um eine Gefährdung des Landgerichts auszuschließen wurde dies von der Feuerwehr in Zusammenarbeit mit der Polizei kontrolliert.

Der weitläufige Keller machte jedoch umfangreiche Lüftungsmaßnahmen mit mehreren Hochleistungslüftern erforderlich, sodass die Einsatzmaßnahmen bis ca. 14:00 Uhr andauerten. Sukzessive wurden die Einsatzkräfte entsprechend des Einsatzverlaufes wieder reduziert bis die Einsatzstelle zur Ermittlung der Brandursache an die Kriminalpolizei übergeben werden konnte. Den Sachschaden bezifferte der Einsatzleiter mit ungefähr 30.000€. Das Hofbräuhaus setzt den Gaststättenbetrieb fort.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0