Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Unwetter über Bremen

Mehr als 100 Einsätze für Feuerwehr und THW

(ric)  In den Nachmittagsstunden des heutigen Tages zog ein Unwetter über das Bremer Stadtgebiet hinweg.  Das Unwetter, das durch orkanartige Böen und Starkregen gekennzeichnet war, bereitete den Einsatzkräften von Berufsfeuerwehr, Freiwilliger Feuerwehr und dem THW eine Vielzahl von Einsätzen im gesamten Stadtgebiet. Es gab keine verletzten Personen. Bis in die frühen Abendstunden waren rund 120 Einsätze abzuarbeiten. Zum Einsatz kamen rund 300 Einsatzkräfte mit 80 Fahrzeugen.

Aufgrund der Masse der Einsätze ist vom Leiter der FEUERWEHR BREMEN gegen 16.30 Uhr der Ausnahmezustand ausgerufen worden.

Gegen 18:30 Uhr konnte in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein deutlicher Rückgang der Einsätze festgestellt werden, so dass damit der Ausnahmezustand beendet werden konnte.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0