Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Bisam1.JPG
Fotos: Feuerwehr Bremen

Bisamratte gerettet

(rsb) Im Bereich des Wasserkraftwerkes ist eine ausgewachsene Bisamratte mit einer Länge von etwa 60 Zentimetern in Not geraten. Sie war in ein Einlaufbecken geschwommen und konnte dieses wegen der Strömung aus eigener Kraft nicht mehr verlassen. Das entkräftete Tier suchte immer wieder Verschnaufpausen auf der untersten Sprosse einer Abstiegsleiter.

Die alarmierten Taucher der Feuerwache zwei retteten das Tier mit einem Beutel aus der "Falle" und setzten es Weser abwärts in ruhigeren Gefilden wieder aus.

Der Einsatz am Vormittag beschäftigte die vier Einsatztaucher rund eineinhalb Stunden.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0