Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

58_20140815_Marssel_Heuballen_1.JPG

850 Strohballen brennen in Burgdamm

(heu/des) Am 15.08.2014 um 04:20 Uhr meldeten mehrere Anrufer der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen ein großes Feuer östlich der Bundesautobahn 27 im Stadtteil Burgdamm.

Aufgrund der Meldungen wurden der Einsatzleitdienst, der Löschzug der Feuerwache 5, die Freiwillige FEUERWEHR BREMEN-Burgdamm sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannten ca. 850 Rundballen auf einer Länge von ca. 150m. Das Feuer wurde mit einer Riegelstellung durch mehrere Strahlrohre aufgehalten sich auf die restlichen ca. 300 Rundballen auszubreiten. Diese konnten dadurch gerettet werden. Hierzu wurde durch ein Sonderfahrzeug der Berufsfeuerwehr eine Wasserversorgung über eine Wegstrecke von ca. 1,5km aufgebaut. Eine große Hilfe war dabei auch das Mitwirken des Eigentümers mit einem Trecker um in die Ballenreihe eine Schneise zu schlagen.

Die Feuerwehr war initial mit 7 Fahrzeugen und ca. 25 Einsatzkräften vor Ort.

Die bereits brennenden Ballen werden nun kontrolliert abbrennen. Dies wird voraussichtlich bis in den Nachmittag andauern. Für die Brandwache wird ein Hilfeleistungslöschfahrzeug vor Ort vorgehalten.

Der Sachschaden wird vom Einsatzleiter auf ca. 40.000€ geschätzt. Zur Brandursache gibt es keine Erkenntnisse. Die Ermittlungen dazu werden von der Kriminalpolizei übernommen.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0