Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Schwelbrand in Reihenendhaus

Eine Person tot, eine Person schwer verletzt

 

 

(jan) Am 18.01.2014, um 14.58 Uhr, wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle von einem Anrufer Brandgeruch in einer Wohnung in der Alwin-Lonke-Straße, im Stadtteil Burg-Grambke gemeldet.

Aufgrund der Meldung wurden der Einsatzleitdienst, die Feuerwache 5 und der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert. Insgesamt waren 9 Fahrzeuge mit 24 Einsatzkräften vor Ort.

Die Erkundung in dem zweigeschossigen Reihenendhauses mit ausgebautem Dachgeschoss ergab, dass es in einem Zimmer in der Dachgeschosswohnung aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Schwelbrand gekommen war. Das Feuer war bereits erloschen.

In dem Zimmer hatten sich drei Bewohner aufgehalten. Für eine 24-jährige, weibliche Person kam leider jede Hilfe zu spät, bei ihr konnte der Notarzt nur noch den Tod feststellen.  Eine 26-jährige, männliche Person kam mit einer schweren Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus, eine weitere männliche Person mit leichteren Symptomen.

Die Kripo hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

 

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0