Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Feuer auf der Blocklanddeponie

Großaufgebot im Einsatz

 

 

(jan) Am 17.12.2014, um 20.40 Uhr, wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle starke Rauchentwicklung auf der Mülldeponie im Blockland gemeldet. Zunächst wurden der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 1, 2 und 4 sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass sich auf der Deponie ein Areal mit den Ausmaßen von

ca. 40m x 50m bis zu einer Tiefe von ca. 10m aus bisher unbekannter Ursache entzündet hatte.

Da eine Wasserversorgung mit Fahrzeugen im Pendelverkehr nicht mehr ausreichend war,

wurde ein Großaufgebot an Einsatzkräften nachalarmiert, um eine Wasserversorgung über lange Wegstrecke durch Schläuche aufzubauen.

Die Feuerwachen 5 und 6 mit Abrollbehältern Schlauch und Sonderlöschmittel sowie die Freiwilligen Wehren aus Blockland, Blumenthal und Timmersloh wurden in den Einsatz geschickt.

Insgesamt waren zeitweise ca. 70 Einsatzkräfte mit 20 Fahrzeugen vor Ort.

Die Lösch- und Aufräumarbeiten werden sich vermutlich die ganze Nacht über, bis zum morgigen Tage hinziehen.

Personen wurden nicht verletzt, die Schadenhöhe ist unbekannt.

 

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0