Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Feuer in der Wallmühle

Größerer Sachschaden konnte verhindert werden

(pol) Heute um 16:47 Uhr wurde der Feuerwehr-und Rettungsleitstelle über eine automatische Brandmeldeanlage ein Brand in der Wallmühle gemeldet. Nur 3 Minuten später wurde diese Meldung über den Notruf 112 von einem Anrufer bestätigt. 

Es sollte in der Küche, eines in der Mühle befindlichen Restaurants brennen. Aufgrund dieser Meldung wurden zusätzliche Kräfte, neben der vorangegangenen Alarmierung der Feuerwache1 alarmiert. Zum Einsatz wurden die Feuerwache 4, die Feuerwache 1, sowie der Einsatzführungs-und der Rettungsdienst entsandt. Es waren aus bislang ungeklärter Ursache Einrichtungsgegenstände in Brand geraten. Das Feuer wurde von den Kräften der ersteintreffenden Fahrzeuge schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Zum Einsatz kam ein Trupp unter Atemschutz mit einem Kohlendioxid-Löscher. Insgesamt waren 19 Einsatzkräfte und sechs Fahrzeuge an dem Einsatz beteiligt. Die Schadenhöhe wird vom Einsatzleiter auf ca. 10000 EUR geschätzt.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0