Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Kellerbrand in Pflegeheim

Großaufgebot an Einsatzkräften

(dec) Am 19.02.2015 gegen 14:43 Uhr erreichte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen ein Notruf über die Nummer 112 aus einem Pflegeheim an der Theodor -Billroth-Straße in Bremen Kattenturm. In dem elfgeschossigen Gebäude, in dem nach Angaben des Anrufers mindestens dreißig bettlägerige Patienten untergebracht waren, sollte es im Keller  brennen.

Auf Grund der Tatsache, dass sich eine nicht unerhebliche Anzahl an nicht mobilen Personen in dem Gebäude aufhalten sollte, wurde der Kräfteansatz für diesen Einsatz massiv erhöht.

Insgesamt wurden zu diesem Einsatz ca. 140 Einsatzkräfte mit 48 Fahrzeugen alarmiert. Unter ihnen waren Einsatzkräfte der Feuerwachen 1, 2, 4 und 5, des stadtbremischen Rettungsdienstes,  der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt sowie der Fernmelder.  

Als Führungsdienste fuhren diese Einsatzstelle der Amtsleiter der Feuerwehr Bremen, der Direktionsdienst, der Einsatzleitdienst, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst sowie der leitende Notarzt an.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Lage nicht so dramatisch war, wie angenommen. Zwar brannte  im Keller des Gebäudes ein Holzverschlag, das Feuer konnte allerdings schnell durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht werden.

Nach Angaben des Einsatzleiters war keiner der Bewohner durch das Feuer gefährdet gewesen. Die über dem Kellergeschoss  gelegenen Stockwerke waren rauchfrei.  Alle Bewohner konnten in ihren Zimmern verbleiben.

Aus diesem Grund konnte ein Großteil der alarmierten Kräfte bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort die Fahrt abbrechen.

Die Aufräumarbeiten sowie die Entrauchung des Kellergeschosses waren um 15.19 Uhr beendet.

Zur Schadenhöhe kann derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0