Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Emil-Richter-Str..JPG

Sechs Verletzte nach Kellerbrand

Gebäude vorerst nicht bewohnbar

(dec) Ein Kellerbrand eines Mehrfamilienhauses in der Emil-Richter-Straße im Stadtteil Kattenturm löste am Donnerstagmittag des Neujahrtages einen größeren Einsatz für die Feuerwehr Bremen aus. Insgesamt waren an diesem Einsatz neun Fahrzeuge mit 29 Einsatzkräften beteiligt.

Gegen 11:41 Uhr meldeten mehrere Anrufer einen verrauchten Treppenraum in dem fünfgeschossigen Mehrfamilienhaus. Aus bislang ungeklärter Ursache hatten im Kellerbereich Einrichtungsgegenstände gebrannt.

Das Feuer wurde schnell durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht, sodass der Einsatzleiter bereits um 12 Uhr „Feuer aus“ melden konnte. Parallel sind die 37 Bewohner des Hauses, darunter sieben Kinder und zwei Hunde, teils über Drehleiter, teils mit Brandfluchthauben über den Treppenraum, aus dem Gebäude gerettet worden. Das Gebäude wurde mittels Überdrucklüfter entraucht.

Auf Grund der geringen Temperaturen sind die geretteten Bewohner im Großraumrettungswagen der Feuerwehr Bremen untergebracht worden. Insgesamt wurden zwei Erwachsene und vier Kinder mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation vorsorglich in Bremer Kliniken transportiert. Das Gebäude ist vorerst nicht bewohnbar.

Betroffenen, die nicht bei Bekannten oder Verwandten unterkommen konnten, wurde seitens des Gebäudeeigentümers eine Unterkunft organisiert.

Der Schaden wird auf ca. 100.000€ geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0