Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Orkantief "Niklas" verursacht Verkehrsprobleme und Schäden

Feuerwehr im Dauereinsatz

 

 

(heu) Das Orkantief „Niklas“ sorgte auch in Bremen für Verkehrsbehinderungen und zahlreiche Einsätze für die Feuerwehr.

Die Feuerwehr verzeichnete 182 Sturmeinsätze. Umgestürzte Bäume mussten von Straßen, Gehwegen und Gebäuden entfernt, sowie lose Dachziegel und Werbeplakate gesichert werden.

Auf der Bahnstrecke Richtung Hamburg, in Höhe Coburger Straße ragten Äste in die Oberleitung der Deutschen Bahn AG. Die Strecke musste gesperrt und der Strom abgeschaltet werden damit die Einsatzkräfte die Äste gefahrlos entfernen konnten.

In der Lesmonastraße, im Stadtteil Lesum stürzte ein ca. 20m großer Baum durch das Dach eines Mehrfamilienhauses. Zum Glück wurde bei diesem Einsatz niemand verletzt.

Insgesamt kam es nur zu einigen wenigen leichten Verletzungen, ausgelöst durch Stürze und herumfliegende Gegenstände.

Im Einsatz waren alle sechs Berufsfeuerwachen sowie die 19 Freiwilligen Feuerwehren der Feuerwehr Bremen. Um die hohe Anzahl von Hilfeersuchen und Notrufen entgegennehmen zu können wurde das Personal in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle aufgestockt.

 

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0