Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Großeinsatz in der Bremer Roland-Mühle

Schwelbrand in einem Mehltrockner

 

 

(jan) Am 12.04.2015, um 23.23 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Feuer in der Produktionshalle der Bremer Roland-Mühle in der Emder Straße, im Stadtteil Überseestadt gemeldet. Aufgrund der Meldung wurden der Direktionsdienst, der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 1, 4 und 5, die Freiwilligen Feuerwehren Neustadt und Huchting sowie der Rettungsdienst alarmiert. Insgesamt waren 18 Fahrzeuge mit ca. 80 Einsatzkräften vor Ort.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war eine starke Verrauchung in der Produktionshalle erkennbar.

Zunächst wurden zwei Trupps unter Atemschutz zur Erkundung eingesetzt. Es wurde festgestellt, dass es zu einem Schwelbrand in einem Mehltrockner mit einem Fassungsvermögen von ca. 10 m³ gekommen war. Angeschlossene Rohrleitungen und Silos wurden kontrolliert, es bestand jedoch keine Gefahr einer weiteren Brandausbreitung.

Momentan laufen die Vorbereitungen, den betroffenen Trockner mit Wasser zu fluten. Die Dauer der Maßnahmen ist zur Zeit noch nicht absehbar.

Zur Schadenhöhe konnte keine Angabe gemacht werden.

 

Nahezu zeitgleich, um 23.33 Uhr, wurde die Feuerwehr in die Düsseldorfer Straße im Stadtteil Blockdiek gerufen. Dort hatte in einer Wohnung ein Rauchmelder den Alarm ausgelöst. Daraufhin wurden ein Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 2 und 3 sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert. Hier waren insgesamt 7 Fahrzeuge mit 21 Einsatzkräften im Einsatz.

Beim Eintreffen war Brandgeruch im Treppenraum wahrnehmbar. Eine Wohnungstür wurde gewaltsam geöffnet. Ursächlich für die Verrauchung war hier Essen auf einem eingeschalteten Herd. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vom Rettungsdienst versorgt, der Transport in ein Krankenhaus war nicht notwendig. Über den entstandenen Sachschaden wurde keine Angabe gemacht.

 

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0