Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

DSCN4102.JPG

Orkantief "Felix" über Bremen

Einsatzstarker Samstagnachmittag

(ric) Kaum ist Orkantief „Elon“ abgezogen, folgte „Felix“. Nach einer ruhigen Nacht, die so etwas wie die Ruhe zwischen zwei Stürmen war, erlebte die Feuerwehr Bremen einen einsatzstarken Samstag. Das die für den Zeitraum von 15:00 bis 17:00 Uhr vom Deutschen Wetterdienst (DWD) ausgesprochene Unwetterwarnung gerechtfertigt war, belegen die hohen Einsatzzahlen. Orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten um 110 km/h (Bft 11) aus westlicher Richtung haben erhebliche Sachschäden angerichtet. So wurden Bäume entwurzelt, Äste abgebrochen, Dächer beschädigt. In Bezug auf die Einsatzverteilung auf das Stadtgebiet war kein Einsatzschwerpunkt festzustellen. Die Einsatzstellen verteilten sich gleichmäßig über das gesamte Stadtgebiet. Im Zeitraum von 15:00 bis 17:00 Uhr wurden von der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle rund 50 Einsätze disponiert. Dabei kamen alle sechs Wachen der Berufsfeuerwehr sowie 13 Freiwillige Feuerwehren zum Einsatz.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0