Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

IMGP2536.JPG

Jungstorch in Notlage

 

(gut) Am Nachmittag des 22. Juni um 17:05 Uhr wurde die Feuerwehr Bremen zu einem nicht alltäglichen Einsatz in die Stromer Landstraße im Stadtteil Strom gerufen.

 

Nachdem seine Mutter im Straßenverkehr ums Leben gekommen war, musste ein verlassener Jungstorch in 12 Metern Höhe in seinem Nest mehrere Tage hilflos und der Witterung schutzlos ausgesetzt ausharren. Wahrscheinlich hatte der Storchenvater sein Junges ebenfalls verlassen, weil das Nahrungsangebot in diesem Jahr recht knapp ist und er seinen Nachwuchs nicht aus eigener Kraft versorgen konnte. Allein im Nest war das entkräftete Jungtier mittlerweile Angriffen anderer Tiere wehrlos ausgesetzt.

 

Die Familie, auf deren Grundstück sich das Nest befand, bangte sehr um das arme Tier, dessen Heranwachsen Sie über Wochen verfolgt hatten. Schließlich war es das erste Mal, dass sich endlich Störche im eigens angelegten Nest ihr Zuhause suchten.

 

Im strömenden Regen konnte der Storch von zwei Feuerwehrleuten schonend über die Drehleiter gerettet werden. Am Boden wurde das Tier in eine spezielle Transportbox gelegt und umgehend von einem fachkundigen Landwirt in die Storchenstation Wesermarsch transportiert.

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0