Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

2015_53_B74_Unfall_1.JPG

Verkehrsunfall in Bremen-Nord

2 verletzte Personen

(des) Am Mittag des heutigen Freitags (10.07.2015; 12:45 Uhr) kam es auf der Kreuzung von Bremer Straße (B74) und Stockholmer Straße im Ortsteil Burgdamm zu einem schweren Verkehrsunfall. Beteiligt waren ein LKW und zwei PKW. Aus einer der Feuerwehr unbekannten Ursache war es zur Kollision der drei Fahrzeuge gekommen. Dies führte dazu, dass die Fahrer der beiden PKW dabei verletzt wurden. Während der leichter Verletzte noch selbstständig aus seinem Fahrzeug aussteigen konnte, wurde der Fahrer des zweiten PKW in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Der LKW-Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Aufgrund zahlreicher Meldungen wurden durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle der Löschzug der Feuerwache 5, der Rüstzug und ein Führungsdienst von der Feuerwache 1 sowie zwei Rettungswagen und ein Feuerwehrnotarzt zur Einsatzstelle alarmiert. Es waren somit 28 Einsatzkräfte mit zehn Fahrzeugen vor Ort.

Um den eingeklemmten Fahrer aus seiner Notlage zu befreien, wurde in Absprache mit dem Notarzt entschieden das Dach des PKW mit einer hydraulischen Schere zu entfernen. Diese Maßnahme ermöglichte die schonendste Rettung des schwer verletzten Fahrers mit einer speziellen Trage.

Beide Verletzten wurden schließlich zur weiteren Behandlung in Bremer Krankenhäuser transportiert.

Durch die beschädigten Fahrzeuge kam es zur Verschmutzung der Fahrbahn durch auslaufende Betriebsstoffe. Diese wurden von einem nachgeforderten Gerätewagen-Umweltschutz mit einem Bindemittel abgestreut. Die Endreinigung der Fahrbahn wurde durch die Polizei veranlasst.

Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr kam es zu einem Sachschaden von 40.000 €. Die Verkehrsbereitschaft der Polizei Bremen hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0