Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Einfamilienhaus vollständig ausgebrannt

Wohnmobil wurde gerettet

(rsb) Am heutigen Morgen bemerkten kurz vor sechs Uhr Anwohner Flammenschein an einem freistehenden Einfamilienhaus in einer Wohnstraße in Oberneuland. Sie weckten die Bewohnerin, brachten sie in Sicherheit und alarmierten die Feuerwehr.

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwache drei eintrafen, brannte das Haus nahezu vollständig und Flammen schlugen aus dem Dachbereich. 

Die Brandbekämpfung wurde im ersten Angriff mit drei Rohren von aussen durchgeführt, über eine Drehleiter wurde aus dem Korb heraus gelöscht. Ein vor dem Haus geparktes Wohnmobil drohte ebenfalls ein Raub der Flammen zu werden, es wurde unverzüglich aus dem Gefahrenbereich gefahren. Im weiteren Einsatzverlauf wurde die Brandbekämpfung auch im Innenbereich unter Atemschutz aufgenommen und das Gebäude von der Energieversorgung getrennt. Die "Feuer aus" Meldung erfolgte um kurz nach acht.

Der Einsatz von 30 Einsatzkräften der Feuerwachen eins, zwei und drei sowie der freiwilligen Feuerwehr Oberneuland konnte den Totalschaden des Hauses nicht verhindern.

Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei durchgeführt, die Schadenhöhe ist unbekannt.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0