Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Küchenbrand in einem dreigeschossigen Wohnhaus

Eine verletzte Person

(Bar) Um kurz nach 21:00 Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Manteuffelstraße im Ortsteil Fesenfeld gemeldet.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte es in der Küche der Dachgeschosswohnung .
Der Bewohner, der wegen einer Rauchgasinhalation in ein Bremer Krankenhaus transportiert wurde, erwartete die Retter bereits vor der Haustür.

Durch das schnelle Eintreffen in nur 4 Minuten und das bedachte Einsetzen des Löschmittels ist kein großer Schaden, ca. 5.000 EURO geschätzt vom Einsatzleiter, entstanden.

Die Feuerwehr war mit 6 Fahrzeugen der Feuerwehr- und Rettungswachen 1 und 2 sowie des Rettungsdienstes und 22 Mann vor Ort.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0