Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Kohlenmonoxid-Unfall in Bremer Wohn- und Geschäftshaus

Zwei verletzte Personen

(Bar) Um kurz nach 03:00 Uhr meldete ein Anrufer der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle einen Krankheitsfall in der Vegesacker Str. im Stadtteil Walle.

Bei der um 03:20 Uhr eintreffenden Rettungswagenbesatzung, die in Bremen seit 2012 mit Kohlenmonoxid-Warngeräten ausgestattet sind, lösten die Geräte beim Betreten einer Wohnung im 1. OG eines viergeschossigen Wohn- und Geschäftshauses einen Alarm aus.

Das Haus wurde von der Rettungswagenbesatzung geräumt und weitere Kräfte nachgefordert.

Die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmierte weitere Rettungsdienstkräfte, Sondereinheiten des Gefahrgutmanagements, den Führungsdienst, die Stadtwerke Bremen und den Bezirksschornsteinfeger.

Zwei Personen aus der betroffenen Wohnung wurden in eine Bremer Klinik transportiert.

Messungen im Gebäude ergaben Werte, die bereits nach 20 Minuten Kopfschmerz und Übelkeit und nach einer Stunde den Tod zur Folge haben. Ursache der hohen Kohlenmonoxidkonzentration war die Heizungsanlage, die außer Betrieb genommen wurde.

Die gelüftete Einsatzstelle wurde um 05:40 Uhr an die Stadtwerke übergeben.


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0