Pressemitteilung der Feuerwehr Bremen

Zwei Feuer, vier verletzte Personen, 20.000 € Schadenshöhe

Küchenbrand, eine verletzte Person

(Bar) Um kurz vor 19:00 Uhr meldete ein Anrufer der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle einen Küchenbrand im Max-Jahn-Weg im Ortsteil Kattenturm.

Der einsatzführende Disponent alarmierte Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen 1,2 und 4 sowie den Rettungs- und den Einsatzleitdienst.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte es in einer Küche im 3.OG eines 4geschossigen Wohnhauses.
Das Brandgut, das sich auf einer Herdplatte entzündet hatte, wurde von einem Trupp unter Atemschutz ins Frei verbracht und gelöscht.

Eine Person, die Rauchgase eingeatmet hatte, wurde mit einem Rettungswagen in ein Bremer Krankenhaus transportiert.

Der Einsatzleiter schätzt den entstandenen Schaden auf ca. 10.000 Euro.
Die Einsatzstelle wurde um kurz vor 20:00 Uhr an die Polizei übergeben.

 

Brennende Einrichtungsgegenstände, drei verletzte Personen

Um 19:30 Uhr meldeten mehrere Anrufer der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Flammen aus einer Erdgeschosswohnung eines zweigeschossigen Wohnhauses in der Adelenstraße im Ortsteil Ohlenhof.

Von der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle wurden Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen 1 und 5 sowie der Rettungs- und der Einsatzleitdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

Ersteintreffend war nach nur 3 Minuten Fahrtzeit ein Rettungswagen, der die Feuermeldung bestätigte und bereits von einer verletzten Person berichtete. Es wurden weitere Rettungsmittel zur Einsatzstelle entsandt.

Zur Brandbekämpfung wurde ein Trupp unter Atemschutz mit C-Rohr eingesetzt.
Vom Rettungsdienst wurden drei Personen vor Ort behandelt, die aber den Transport in ein Krankenhaus verweigerten.

Der Einsatzleiter, der kurz vor 20:00 Uhr Feuer aus meldete, schätzt den entstandenen Schaden auf ca. 10.000 Euro.

 


Hinweis: Änderung bei den Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN

Seit dem 14. Mai 2018 nutzt die FEUERWEHR BREMEN für die Verbreitung ihrer Pressemitteilungen das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell GmbH. Pressemitteilungen der FEUERWEHR BREMEN können ab sofort über die Homepage www.presseportal.de oder über die gleichnamige App für Mobiltelefone und Tablets als E-Mail und/oder als Push-Nachricht kostenlos bezogen werden. Näheres dazu finden Sie in der Pressemitteilung Nr. 34. Der Pressemitteilungsdienst über die Homepage der FEUERWEHR BREMEN wird in Kürze eingestellt.

Abbestellen des Newsletters/Änderung Ihrer Kontaktdaten: Einstellungen ändern

Unterstützt von unserem Partner Öffentliche Versicherung Bremen


Zur Newsletterübersicht | Feuerwehr Bremen im www

Pressestelle der Feuerwehr Bremen
V.i.S.d.P.: K.-H. Knorr - Am Wandrahm 24 - 28195 Bremen
Kontakt: pressestelle@feuerwehr.bremen.de | Telefon: 0421 3030 0